Beatrice Winkelmann

FÜNFTES THEOLOGISCHES NACHTGESPRÄCH

Zürichsee<div class='url' style='display:none;'>/kg/frauenkappelen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-hombrechtikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>38</div><div class='bid' style='display:none;'>418</div><div class='usr' style='display:none;'>25</div>

Was heisst «Vergeben-Können» und in welchem Verhältnis steht «Vergeben» zu «Verzeihen», «Vergessen», «Entschuldigen» und «Versöhnen»? Diese spannenden Fragen haben wir im 4. Theologischen Nachtgespräch eingehend bedacht und intensiv miteinander diskutiert.




Für dieses komplexe Thema reichten knappe zwei Stunden kaum, obschon wir diverse Unterscheidungen herausarbeiten und gegenseitige Verknüpfungen entdecken konnten. So hat die Gruppe der Teilnehmenden beschlossen, das Thema noch einmal aufzugreifen, zuzuspitzen und speziell in seinem christlichen Kontext zu bedenken:

In der Bibel steht, Jesus habe unsere Schuld getragen und sei für unsere Sünden gestorben. Jenseits von Glaubensdogmen wollen wir miteinander diskutieren, ob wir diese Aussage gedanklich nachvollziehen können, ob sie für uns schlüssig ist und noch Sinn ergibt - oder eben nicht. Einsteigen werden wir mit einer Runde, in der wir persönliche Voten sammeln: „Aus meiner Sicht ist Jesus deshalb am Kreuz gestorben, weil...“

Wann: Freitag, 21. September 2018
Ort: Kirchgemeindestübli Frauenkappelen
Zeit: 20.00 - 22.00 Uhr

Es laden herzlich ein:

Stefan Schwarz & die Teilnehmenden am 4.Theologischen Nachtgespräch
Bereitgestellt: 15.08.2018     Besuche: 16 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch