Beatrice Winkelmann

ZUM ABSCHIED

Stefan Schwarz<div class='url' style='display:none;'>/kg/frauenkappelen/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-laupen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4043</div><div class='bid' style='display:none;'>13667</div><div class='usr' style='display:none;'>11293</div>


S’git e Zyt für ds Pflanze und e Zyt für ds Usrysse vom Pflanzete, (...)
e Zyt für ds Abbräche und e Zyt für ds Boue...





Liebe Frauenkappelerinnen und Frauenkappeler, liebe Gemeinde

Zu spüren, wann eine Zeit zu Ende geht, weil eine andere anbrechen möchte, ist manchmal gar nicht so leicht. Nach sorgfältigem Erwägen habe ich mich entschlossen, noch einmal eine neue Herausforderung anzunehmen. Auf Ende Oktober werde ich Frauen-kappelen verlassen und mit meiner Frau Beatrix nach Langenthal ziehen. Beide sind wir dort aufgewachsen und möchten nach etlichen Lehr- und Wanderjahren jetzt wieder in unsere alte Heimat zurückkehren. Arbeiten werde ich künftig allerdings nicht im Oberaargau, sondern im Emmental. Die Kirchgemeinde Rüegsau hat mich zu ihrem neuen Pfarrer gewählt. Ich freue mich, ab Januar 2020 als Pfarrer mit den Arbeitsschwerpunkten Gottesdienste, Seelsorge und Gemeindearbeit in meiner neuen Gemeinde wirken zu dürfen.

Dankbar schaue ich auf die vergangenen 13 Jahre zurück, in denen ich in der Kirchgemeinde Frauenkappelen als Allrounder im Einzelpfarramt sehr viel Schönes erlebt habe und wertvolle Erfahrungen sammeln durfte. Unzählige Begegnungen mit verschiedensten Menschen in unterschiedlichsten Situationen kommen mir in den Sinn, die mir kostbar sind und bleiben werden. Gerne war ich „der Dorfpfarrer für alle“, nun bin ich gespannt, wie es sein wird, wenn Pfarramt und Privatleben künftig weniger eng miteinander ver-knüpft sein werden.

Von Herzen danken möchte ich an dieser Stelle den vielen Menschen - Kirchgemeinderätinnen, Kirchgemeinderäten und Freiwilligen in den verschiedenen Teams, Sigristinnen, Organistinnen, Sekretärin und Katechetin, - , die mich mit ihrem grossen Engagement stets tatkräftig unterstützt haben. Ebenso den Vereinen und der politischen Gemeinde von Frauenkappelen für die gute Zusammen-arbeit. „Kirche“ sind für mich die Menschen, die an der Kirche mitbauen! Ein grosses „Merci“ geht an das treue Team von Stellver-treterinnen und Stellvertretern, an die Pfarrkolleginnen und Pfarrkollegen in der Region und an die ökumenischen Partnerinnen und Partner der Pfarrei St. Mauritius für die gelebte Freundschaft und Kollegialität. Ich fühle mich reich beschenkt und freue mich, dass ich diese Zeit mit Euch erleben durfte!

Euch allen und der Kirchgemeinde Frauenkappelen wünsche ich für die Zukunft nur das Beste und Gottes Segen. „Bhüet ech Gott und uf Wiederluege!“

Stefan Schwarz-Stuber
Bereitgestellt: 11.09.2019     Besuche: 12 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch