Christfried Böhm

Live-Bericht Gemeindeferien

20190805_144119<div class='url' style='display:none;'>/kg/muehleberg/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-laupen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4095</div><div class='bid' style='display:none;'>13608</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

20190805_144119

Vom 3. - 10. August 2019 finden die gemeinsamen Kirchgemeindeferien von Laupen und Mühleberg in I-Verbania am Lago Maggiore statt. 
Hier lesen Sie den täglich aktualisierten Live-Bericht!
Christfried Böhm,
Vorfreude ist die grösste Freude:

Das kleine Städtchen liegt an der Westküste des Lago Maggiore, ca. 20km südlich von Ascona. Geniessen Sie das italienische Flair, einen ebenen Spaziergang zum See und durch die Promenande, und lassen Sie sich von italienischer Gastfreundschaft verwöhnen.

In unserem Hotel "Il Chiostro" sind wir mit Halbpension gut untergebracht und werden kulinarisch verwöhnt. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet. Verschiedene Aufenthaltsräume laden ein zum Verweilenund Spielen. Nach einem kurzen, ebenen Spaziergang durch das schöne Städtchen mit Cafés und Läden sind Sie bereits an der schönen Uferpromenade direkt am See.

Eine ganz besondere Stimmung bietet der gepflegte Garten mit dem Säulengang, der an die klösterliche Vergangenheit unseres Hotels erinnert.

Nach einer gemütlichen Carfahrt ab den Einsteigeorten in unseren Gemeinden mit Mittagshalt im Wallis erreichen wir das idyllische, fussgängerfreundliche StädtchenVerbania direkt am Lago Maggiore ...

Samstag/Sonntag, 3./4. August 2019

Nach unserer Ankunft im Hotel mit feinem Abendessen und guter Nachtruhe begrüsste uns die italienische Sonne zu einem herrlichen Sonntag.
Per Schiff ging es auf die Isola Pescatore und wir genossen ein feines Zmittag mit herrlichen Gelati. Nach der Rückkehr im Hotel gab es eine kurze Andacht in der Kapelle des ehemaligen Klosters, und schon erwartete uns das Znacht mit feiner italienischer Küche.

Montag, 5. August 2019

Auf der Isola Pescatore findet sich in der Kirche hinter dem Altar ein Wandgemälde von der Stillung des Sturmes, das wir in der morgendlichen Andacht kurz betrachteten: Das Bild findet sich im Album, betrachten Sie die unterschiedlichen Gesichter und Haltungen der Jünger im Schiff, - das ja stets als Symbol für die Kirche gesehen wird. Die Haltung Christi links ist segnend und gebietend zugleich. Und Segen erfahren wir in unseren Ferien vielfach!
Zum Mittagessen genossen viele eine italienische Pizza in einem der herzigen Cafès in Verbania, und um 14 Uhr holte uns ein Taxi-Boot nach Stresa ab. Auf dem Monte Mottarone besuchte eine Teilgruppe den botanischen Garten, während die anderen sich per Seilbahn und Sessellift bis zur Spitze des fast 1600 m hohen Berges hinauf begaben.
Ein herrlicher Tag mit viel Sonne, Luft und guter Laune ...

Dienstag/Mittwoch, 6./7. August 2019

Arona ist ein typisches norditalienisches Städtchen am Lago Maggiore. Die Fahrt mit dem Scalifaro ist kurz und imposant. Bei steigender Geschwindigkeit hebt sich das Boot aus den Wellen und gleitet einem Flugzeug gleich über den See. Leider verfügt es über keine Aussenplätze, das hätte das Fahrerlebnis noch verbessert!
In Arona selbst besuchten wir den Markt und genossen in einer der zahlreichen Restaurants das Mittagessen. Nach der Rückfahrt ins Hotel machte sich bereits das schwüle Wetter bemerkbar, sodass am Mittwoch ein Tag "zu Hause im Hotel" eingeplant wurde. Die freie Zeit wurde von allen begrüsst und natürlich vielfältig und individuell genossen.

Donnerstag, 8. August 2019

Auf dem Seeweg geht es nordwärts nach Cannobio. Das malerische Städtchen bietet uns eine einladende Fussgängerzone mit gemütlichen Cafes und Restaurants, malerische Gässchen , und viel italienisches Flair. Wir verbringen einen gelungenen Tag, hier eine Pizza, dort Melone mit Schinken, eine Gelateria wird besucht und in einem der Spezialitäten-Geschäfte findet man erlesenen Aceto, Olivenöl, Wein, Cantucci und vieles anderes mehr.
Glücklich und mit vielen schönen Bildern und Eindrücken bringt uns das Taxi-Boot wieder zurück nach Verbania. Ein weiterer schöner Tag neigt sich seinem Ende entgegen...

Freitag, 9. August 2019

Der letzte ganze Ferientag. Je nach Lust und Laune verbringen wir den Tag in Verbania, besuchen den Markt in Pallanza oder wir begeben uns in die Gärten der Villa Taranto. Hier spazieren durch das Dahlien-Labyrinth und staunen ob der vielfältigen Schöpfungspracht, die uns hier vor Augen liegt.
Es bleibt viel freie Zeit, bis wir in einer kurzen Andacht dankbar auf das Erlebte zurückblicken.

Samstag, 10. August 2019

Und schon heisst es wieder Abschied nehmen von Verbania, von der Gruppe, dem Lago Maggiore, der italienischen Gastfreundschaft ... Unser Car bringt uns zurück nach Hause mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck.
Arrivederci Italia!
Bereitgestellt: 09.08.2019     Besuche: 158 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch