Lukas Sievi

Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen

Zahl des Monats.2020<div class='url' style='display:none;'>/kg/muehleberg/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-laupen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3550</div><div class='bid' style='display:none;'>13771</div><div class='usr' style='display:none;'>10966</div>

Januar 2020: Unsere Zahl des Monats: 2020.
Lukas Sievi,
Unsere Zahl des Monats (siehe Bild):
Finde heraus warum das (siehe Bild) die Zahl des Monats ist und lies dazu den unten stehenden Text.

Wie originell. Wie einfallsreich, denken Sie vielleicht. Natürlich ist die Zahl des Monats die 2020. Starteten wir doch in ein neues Jahr. Die Kirchgemeinde Mühleberg wünscht Ihnen allen, liebe Leserinnen und Leser, einen guten Start ins Neue Jahr und Gottes Segen.

Vielleicht sind Sie in Stimmung um nach den Feierlichkeiten auf Etwas zu verzichten. Vielleicht auf die Weihnachtsgüezi, vielleicht auf den Alkohol, der bei den Festen gegebenenfalls reichlich floss. Vielleicht ist Ihnen auch der Fleischkonsum zu gross geworden?

Verzichten auf Essen ist seit jeher eine geistliche Übung, die manche Christen praktizieren. Auch heute noch bekannt sind Fastenzeiten und Tage aus den Fastenvorschriften der Katholischen Kirche. Tage ohne Fleischkonsum (Aschermittwoch, Karfreitag, evtl. Wochentage), die Vierzig Tägige Fastenzeit vor Ostern, oder die Fastenzeit im Advent.

Landesweit wird die Fastenzeit nicht von allen Christen praktiziert vielleicht aber doch häufiger als gemeinhin angenommen wird. Denn fastende Christen geben sich gemäss der Schrift nicht offensichtlich zu erkennen.

Matthäus 6.16-18
»Wenn ihr fastet, setzt keine Leidensmiene auf wie die Heuchler. Sie vernachlässigen ihr Aussehen, damit die Leute ihnen ansehen, dass sie fasten. Ich sage euch: Sie haben ihren Lohn damit schon erhalten. Wenn du fastest, pflege dein Haar und wasche dir das Gesicht ´wie sonst auch`, damit die Leute dir nicht ansehen, dass du fastest; nur dein Vater, der ´auch` im Verborgenen ´gegenwärtig` ist, ´soll es wissen`. Dann wird dein Vater, der ins Verborgene sieht, dich belohnen.«

Denn das Fasten soll der Beziehung zu Gott dienen. Es soll das Wahrnehmen schärfen. Vielleicht auch eine neue oder intensivere Gotteserfahrung ermöglichen.

Trotzdem kritisierten gerade auch reformierte Theologen das Fasten. Huldrych Zwingli und die Reformation der Kirche in der Schweiz nahm mit dem Wurstessen, dem so genannten Fastenbrechen am ersten Sonntag in der Fastenzeit vor Ostern, so richtig Fahrt auf. Mit so einer Übung sei das Wohlwollen Gottes nicht zu erlangen, dieses erhält der Mensch alleine durch Gnade, alleine durch den Glauben, monierte Zwingli.

In jüngerer Zeit wird das Fasten wieder vermehrt praktiziert. Auf Etwas verzichten, zu Etwas nein sagen können, Freiheit und Zeit gewinnen, sind profane Beweggründe dazu. Auch Christen beginnen wieder vermehrt zu Fasten. Vielleicht beginnen sie auch eher wieder ein sichtbares Fasten. Eines das durch Verzicht Ressourcen frei macht, um sich auf Beziehungen gegenüber Menschen und Gott neu einzulassen.

Jesaja 58.3-8
›Was für einen Sinn hat es‹, jammern sie, ›dass wir Fasttage abhalten und deinetwegen Entbehrungen auf uns nehmen? Du beachtest es ja gar nicht!‹ Darauf sage ich, der Herr: „Seht doch, was ihr an euren Fasttagen tut! Ihr geht euren Geschäften nach und beutet eure Arbeiter aus. Ihr fastet zwar, aber ihr seid zugleich streitsüchtig und schlagt sofort mit der Faust drein. Darum kann euer Gebet nicht zu mir gelangen. Ist das vielleicht ein Fasttag, wie ich ihn liebe, wenn ihr auf Essen und Trinken verzichtet, euren Kopf hängen lasst und euch im Sack in die Asche setzt? Nennt ihr das ein Fasten, das mir gefällt? Nein, ein Fasten, wie ich es haben will, sieht anders aus! Löst die Fesseln der Gefangenen, nehmt das drückende Joch von ihrem Hals, gebt den Misshandelten die Freiheit und macht jeder Unterdrückung ein Ende! Ladet die Hungernden an euren Tisch, nehmt die Obdachlosen in euer Haus auf, gebt denen, die in Lumpen herumlaufen, etwas zum Anziehen und helft allen in eurem Volk, die Hilfe brauchen! Dann strahlt euer Glück auf wie die Sonne am Morgen und eure Wunden heilen schnell; eure guten Taten gehen euch voran und meine Herrlichkeit folgt euch als starker Schutz.“

Nicht zuletzt gibt es viele Organisationen, die das Fasten wieder bekannt machen wollen. Nicht mehr nur beschränkt auf Fleisch oder weitere Esswaren wird heutzutage modernerweise auch Schokolade, Handyzeit, oder Weiteres gefastet. 20, 20 und die Sekunden zählen nicht weiter. Die Uhr bleibt stehen, eben bei 20 Sekunden. Time:out, könnte man sagen. Wer Freude und Lust hat, sich aufs Fasten einmal einzulassen, ob als geistliche Übung, aus profaner Überzeugung oder aus christlicher Motivation ist gerne eingeladen eben an dieser Aktion time:out mitzumachen und darf sich gerne auch unter » www.timeoutschweiz.ch anmelden. Wer das vorgegebene Fastenziel erreicht, hat so zusätzlich neben der persönlichen Erfahrung auch noch die Chance, einen Preis zu gewinnen.

20, 20 gönnen Sie sich ein time:out. Deshalb ist die Zahl des Monats die 2020!

Weitere Berichte:
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Dezember 2019: Unsere Zahl des Monats: 31. Unsere...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - November 2019: Unsere Zahl des Monats: 4. Unsere...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Oktober 2019: Unsere Zahl des Monats: 2510. Unsere...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - September 2019: Unsere Zahl des Monats: 608. Immer...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - August 2019: Unsere Zahl des Monats: 1. Anfangen!...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Juli 2019: Unsere Zahl des Monats: 15. 11844 Stunden...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Juni 2019: Unsere Zahl des Monats: 346. Bewahre...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Mai 2019: Unsere Zahl des Monats: 166. Finde heraus...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - April 2019: Unsere Zahl des Monats: 3. Finde heraus...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - März 2019: Unsere Zahl des Monats: 24. Finde heraus...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Februar 2019: Unsere Zahl des Monats: 7 674 575 000...
Die Kirchgemeinde Mühleberg in Zahlen - Januar 2019: Unsere Zahl des Monats: 19. Finde heraus...
Bereitgestellt: 01.01.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch