Beatrice Moretto

Corona - Regelungen in unserer Kirchgemeinde

: BAG 29.10.2020
Stop Corona

Seit 26. Juni gelten zusätzliche schweizweite Lockerungen der Corona-Massnahmen.
Unter Einhaltung der aktualisierten Schutzkonzepte gelten für die Kirchgemeinden nachfolgende Regelungen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unser Schutzdiagramm:
: erstellt und aktualisiert: MG, 29.6.2021























In der Kirche besteht nach wie vor eine generelle Maskentragpflicht (Ausnahmen: Kinder vor ihrem 12. Geburtstag; medizinische Gründe). Auf eine Maskentragpflicht im Freien (insbesondere Kirchenumschwung) kann bei Einhaltung der Abstände verzichtet werden.
Als Grundregeln für unsere Kirchgemeinde gelten weiterhin die Hygienemassnahmen und die Abstandsregeln sowie:

- An Gottesdiensten, Trauungen und Beerdigungen in Innenräumen besteht eine Begrenzung auf 2/3 der Kapazität, resp. jeder 2. Stuhl besetzt*, neu ohne Datenerhebung. Diese Vorgabe gilt sowohl in Innenräumen als auch im Freien.
Falls die Abstände eingehalten werden, kann auf das Tragen von Hygienemasken an <b-<Open-Air-Gottesdiensten verzichtet werden. Werden die Abstände nicht eingehalten, müssen die
Gottesdienstbesuchenden eine Maske tragen.
*Unsere Kirchgemeinde nimmt aufgrund der konkreten Verhältnisse vor Ort eine sorgfältige Risikoabwägung vor und hat eine vorläufige Personenobergrenze auf 70 festgelegt, falls Empore und Chor mitbenutzt werden 90 Personen.
Werden mehr als 70 Gottesdienstbesuchende erwartet, melden sich die Gottesdienstbesucher an und weitere Massnahmen werden mit dem SigristInnenteam und/oder Angehörigen besprochen.
(Details siehe » Schutzkonzept für Gottesdienste Pt. 3)

- Gemeindegesang im Gottesdienst ist wieder erlaubt, unabhängig von der Anzahl Teilnehmender und mit Maske.
Für Chöre ist neu auch der Auftritt in Innenräumen wieder erlaubt.

- Abendmahlsfeiern können stattfinden. Das Abendmahl ist in wandelnder Form oder als im Halbkreis (mit genügendem Abstand) möglich. Der geordnete Gang zum Abendmahl ändert nichts daran, dass es sich beim Gottesdienst um eine «sitzende Veranstaltung» handelt.

- Eine individuelle stille Einkehr oder » Kirchenvisite ist möglich.

- KUW, Kinder und Jugendveranstaltungen im kirchlichen Bereich und Konfirmationen
Inner- und ausserschulische Lageraktivitäten und Ausflüge sind zugelassen.
Keine Maskentragpflicht mehr im KUW. Konfirmationslager sind ebenfalls möglich, sofern der Bildungsanteil aufrechterhalten bleibt und sich die übrigen Aktivitäten in den Bereichen Sport und Kultur bewegen. Für Lager muss ein spezifisches Schutzkonzept erstellt werden.

- Gemeindeversammlungen und Sitzungen von Parlamenten (dazu gehören auch Kommissionsitzungen) dürfen stattfinden, wenn ein Schutzkonzept besteht und umgesetzt wird.

Dabei halten wir uns in jedem Fall an die Bestimmungen und Schutzkonzepte.

- Im Weiteren gilt


Aktuell gilt noch: Werden diese Schutzmassnahmen nicht (umfassend) angewandt, ist für die Teilnehmenden damit ein Infektionsrisiko verbunden. Das bedeutet auch, dass sich bei Auftreten eines positiven Falls alle Kontaktpersonen in Quarantäne zu begeben haben. Wird der Mindestabstand unterschritten und sind weitere Schutzmassnahmen (z.B. Trennwände) nicht (umfassend) umsetzbar, müssen daher grundsätzlich die Kontaktdaten (insbes. Name, Vorname, Telefonnummer, vollständige Adresse, Geburtsdatum) der anwesenden Personen erhoben werden. Dies, damit eine allfällige Übertragung durch den Kanton zurückverfolgt und die Übertragungskette unterbrochen werden kann (Contact Tracing). Die Teilnehmer/innen sind gemäss den gesetzlichen Vorgaben zur Datenbekanntgabe verpflichtet. Bei Familien oder anderen Gruppen, die nachweislich untereinander bekannt sind, genügt die Erfassung der Kontaktdaten von nur einer Person. Die Daten werden während zwei Wochen von einer dafür bezeichneten verantwortlichen Person in der Kirchgemeinde sorgfältig aufbewahrt. Falls sich in dieser Zeit keine Übertragung feststellen lässt, konkret keine am betreffenden Anlass präsente Person Symptome zeigt, werden die Daten vernichtet. Wir bitten Sie um Verständnis und um Ihre Mitwirkung. Zum Schutz von uns allen wird die Unterstützung aller benötigt.

Der Kirchgemeinderat und die Mitarbeitenden danken Ihnen



» In der Kirchgemeinde Mühleberg angewandte Schutzkonzepte sind, gestützt auf das
- BAG-Rahmenschutzkonzept GDs und religiöse Gemeinschaften (6.6.2020)
- Schutzkonzept für Gottesdienste der Ev.-ref. Kirchen Schweiz (EKS 26.06.2021)
erarbeitet. Sie geben Auskunft über das konkrete Vorgehen, besondere Massnahmen und die Anzahl zulässige Personen in den Räumlichkeiten der Kirchgemeinde.
 
Folgende Massnahmen gelten in unserer Kirchgemeinde weiterhin:
- allgemeine Hygienemassnahmen gemäss » BAG-Hygiene-Empfehlungen
- Wer mit einer erkrankten Person Kontakt hatte; oder Personen mit Krankheitssymptomen einer Grippe (Fieber, Husten, Atembeschwerden) muss zuhause bleiben und seinen Arzt oder ihre Ärztin telefonisch kontaktieren.

Für Fragen in Bezug auf die Massnahmen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an unsere Kirchgemeinderats-Vizepräsidentin:
- Brigitte Reber, , Tel. 031 932 22 59.

Für Seelsorge kontaktieren Sie unser Pfarramt:
- Pfr. Christfried Böhm, 031 751 01 16 / sowie
BAG_Plakat_psychische Gesundheit 9.12.2020

Notfallnummer für Seelsorge:
- » Dargebotene Hand Tel. 143
- Info-Hotline BAG: +41 58 463 00 00 (Die Hotline ist täglich 24 Stunden erreichbar)

Hilfe für Einkäufe und Betreuung:
- » "Mir luege zunenang"
- » Mobile Boten - ein Angebot der Reformierten Kirchen

Regionales Führungsorgan Region Laupen
- » RFO

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit
» BAG - Corona
BAG_Plakat_orange_impfen wichtig_31.05.2021
sowie den reformierten Landeskirchen Bern-Jura-Solothurn
» Refbejuso - inkl. 20210626 Coronavirus_Hilfestellung Kirchgemeinden-update 18.

» Die nächsten Anlässe der ref. Kirchgemeinde Mühleberg

Reformierte Kirchgemeinde Mühleberg
Der Kirchgemeinderat

Bereitgestellt: 28.06.2021     Besuche: 33 Monat