Beatrice Moretto

Zum 30-jährigen Dienstjubiläum von Pfr. Christfried Böhm

KGR-Pr&auml;sident Hans Rothen mit Ehepaar B&ouml;hm am 14.3.2021 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Beatrice&nbsp;Moretto)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/muehleberg/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-laupen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4208</div><div class='bid' style='display:none;'>14848</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Vor nunmehr 30 Jahren trat Pfr. Christfried Böhm am 1. März 1991 seine Stelle im Pfarramt Mühleberg an.
Im Gottesdienst vom 14. März wurden in einem Rückblick mit Bildern Stationen aus den drei vergangenen Dekaden gezeigt; im Anschluss hielt Kirchgemeinderatspräsident Hans Rothen hielt eine kurze Würdigung.
 
 
 
 
 
 
Als junger Vikar damals in Heimenschwand BE tätig, bewarb er sich um die Nachfolge vom vormaligen Ortspfarrer Marc Lauper und zog mit seiner zukünftigen Frau Susanne in das Pfarrhaus ein. In unserer Kirchgemeinde war Christfried Böhm im ersten Jahr als sogenannter „Verweser“ tätig. Am 2. Februar 1992 erfolgte dann die Wahl zum Pfarrer durch die Kirchgemeindeversammlung; begleitet von der feierlichen Installationsfeier am 29. März 1992.

Gemäss eigenen Aussagen wuchs in Christfried Böhm schon früh das Verlangen, Pfarrer zu werden. Sein Theologiestudium führte ihn zuerst nach Erlangen DE in seiner Heimat Bayern, mit weiteren Semestern in Basel, Zürich und München. Der Wunsch, die gute Botschaft von Jesus Christus weiter zu verbreiten, hat Christfried Böhm bis heute nicht losgelassen. Seit seinem Studium hielt Pfr. Christfried Böhm vielfältige Predigten, begleitete zahlreiche Menschen in unserer Kirchgemeinde, gerade auch an Wendepunkten des Lebens bei Trauungen, Taufen, Seelsorge sowie bei Todesfällen. Ebenso gestaltete er massgeblich die Gemeindearbeit mit und lancierte diverse Projekte, wie die Gründung des Gospelchors Mühleberg, eine Gemeindereise nach Israel, Teamarbeit mit dem Gremium Kirchgemeinderat und im Pfarrkollegium, gemeinsame und harmonisierte Zusammenarbeit mit weiteren Kirchgemeinden aus der Kirchen-Region Laupen, diverse Weiterbildungen, Mittagstisch für Senioren, Männerabende, ein Integrationsprojekt für die Bewohnenden der Asylunterkunft, etc., um nur einige zu nennen. Dabei agierte seine Frau Susanne stets im Hintergrund und stärkte Christfried Böhm den Rücken.

Im letzten, für alle herausfordernden Jahr, mussten neue Wege beschritten werden, die Kirche Mühleberg war und ist seither auch vermehrt online spür- und erlebbar. Damit Christfried Böhm an der letzten Christnachtfeier infolge der wegen Pandemie limitierten Personenobergrenze nicht wie – Zitat – „der Wirt der Herberge in Bethlehem ‚keinen Platz‘ annoncieren musste“, wurde erstmals ein Gottesdienst aus der Kirche Mühleberg live gestreamt.

Flexibel bleiben, Gemeinschaft schaffen, Höhen und Tiefen erleben, gemeinsam Kirche erleben - so haben denn auch die gleichen Worte, die in der Vorstellung im reformiert 1991 von Christfried Böhm und dem damaligen Kirchgemeindepräsidenten Peter Zinniker geschrieben wurden, auch 30 Jahre später noch ihre Gültigkeit:

„Alle Gemeindeglieder gestalten auf ihre Art die Geschichte einer Gemeinde mit, und in besonderer Weise tut dies der Pfarrer. So laden wir alle ein, die Geschichte der Kirchgemeinde Mühleberg weiter zu schreiben – dazu gebe Gott, dass es für uns als Kirchgemeinde eine segensreiche Zeit bleiben darf!“

Zum 30-jährigen Dienstjubiläum gratuliert und dankt der Kirchgemeinderat Mühleberg für die bisherige wertschätzende Zusammenarbeit herzlich und wünscht Christfried Böhm weiterhin viel Freude und Motivation in seinem pfarramtlichen Wirkungskreis, dem Ehepaar Böhm Gottes reichen Segen und allem voran stets gute Gesundheit.

KIRCHGEMEINDERAT MÜHLEBERG


Die Predigt vom 14. März 2021 können Sie hier nachlesen 210314_Weg&Hirte
Bereitgestellt: 25.03.2021     Besuche: 20 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch